Kiezblock

Die AG Kiezblock trifft sich jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 20:30 Uhr online.

Nächstes Treffen am 16. Juni um 20:30 Uhr
auf dem Zickenplatz

Wer aktiv dabei sein will:

Lebenswerter Kiez

Wie wollen wir hier im Graefekiez leben, wie den öffentlichen Raum gestalten und nutzen? Wie können wir als Anwohner:innen unseren Kiez sicherer, grüner und offener machen?

Was ist ein Kiezblock?

Die Idee der Kiezblocks stammt aus Städten wie Barcelona und Amsterdam und findet in immer mehr Kiezen in Berlin Zuspruch. Ein Kiezblock ist ein Wohnquartier, das vom motorisierten Durchgangsverkehr befreit ist.

Wer im Kiezblock wohnt oder arbeitet, kann weiterhin mit dem Auto ein- und ausfahren, gleiches gilt für Lieferungen, die Müllabfuhr und die Rettungsdienste. Wer jedoch den Kiez nur als Abkürzung benutzen will, soll künftig außen herum fahren – so wie es vorgesehen ist.

Bild: Changing Cities e.V.

Hier im Graefekiez gibt es schon seit Jahren einige möglichen Instrumente eines Kiezblocks: Diagonalsperren, Verkehrsberuhigung und Fahrradstraßen. Es gibt jedoch kein ganzheitliches Konzept und der Durchgangsverkehr fließt weiter.

Lasst uns gemeinsam überlegen, wie wir hier im Graefekiez unseren öffentlichen Raum gestalten wollen: Mit weniger Lärm, weniger Abgasen, mehr Grünflächen und mehr Platz für uns alle.

Gemeinsam gestalten

Wir wollen im Graefekiez einen der 180 Kiezblocks auf den Weg bringen, die 2021 in ganz Berlin entstehen sollen.
Alle die mehr über das Konzept, die Möglichkeiten und ganz konkrete Beteiligungsmöglichkeiten erfahren wollen, sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zu Kiezblocks